Weltspiegel Mettmann
Weltspiegel Mettmann
Kino-Center
Margarete Papenhoff und Gabriele Rosslenbroich
Düsseldorfer Straße 2
40822 Mettmann
fax 02104-973919

Weltspiegel Mettmann

>>> Aktuelles Kino-Programm


Säle:

Weltspiegel

Digital und 3D
210 Sitzplätze






Smoky

Digital und 3D
150 Sitzplätze






Studio

Digital
60 Sitzplätze







Preise:

Normal 6,50 - 8,00 €
Kinder-Kino 5,00 €
Senioren&Co.-Kino 5,00 €
Dienstag Kinotag Reduzierung um 1,50 €
Gilde-Card Reduzierung um 1,50 €

Überlängenzuschlag ab 120 Minnuten | 3D-Zuschlag


Events:

Filmauslese

Mittwochs um 17:00 & 20:00 Uhr
Die kontinuierlich Mittwoch stattfindende Filmauslese, ist aus unserem Programm nicht mehr wegzudenken. Die Gestaltung richtet sich hauptsächlich an unser „Filmkunst“ orientiertes Publikum. Seit 2007 führen wir innerhalb dieser Schiene, in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Mettmann, den Frauenfilmtag durch. Er erfreut sich auf Grunde der Themenauswahl und des gereichten „Begrüßungssekts“ besonderer Beliebtheit.
 

Senioren&Co.

Die Reihe Senioren&Co. findet jeweils am 1. Donnerstag im Monat um 15:00 Uhr zum Eintrittspreis von 5,00 € statt und beinhaltet ein zeitnahes, aktuelles Programm. Ein Mix aus Komödien, Lebens- und Liebesgeschichten sowie Dokumentationen.
 

Frauentag

Genießen Sie mit Ihren Freundinnen einen gemütlichen Kinoabend mit einem Glas Sekt zur Begrüßung!
Mittwoch 12.11. um 17:00 und 20.00 Uhr mit LÜGEN UND ANDERE WAHRHEITEN
 

NRW KINOTAG 2014

Sonntag, 09. November
Volles Programm in ganz NRW mit Filmen aus NRW

Das Weltspiegel Kino-Center Mettmann ist das älteste noch bespielte Kino Deutschlands!

Historie und aktuelle Ausstattung:

Gründung:
02. August 1907 “Weltspiegel - Lichtspiele“

Lage:
Stadtmitte – historische Altstadt

Gebäude:
Denkmalgeschützter Fachwerkbau, Ende des 18. Jahrhunderts

Umbauten – Modernisierung:
1910 bis 1949: von 80 auf 800 Sitzplätze
1957: Technische Grunderneuerung / Hochpolstersessel
1978: Komplettumbau in drei Kinosäle
1991-2007: kontinuierliche Renovierung und Modernisierung
2011 Digitalisierung + 3D: WELTSPIEGEL und SMOKY
2013 Digitalisierung der letzten Leinwand STUDIO

Betreiber:
1907 – 1941 Johann Josef Rosslenbroich (Gründer)
1941 – 1972 Hubert Rosslenbroich (Sohn)
1972 Margarete Papenhoff geb. Rosslenbroich und Gabriele Rosslenbroich (Enkelinnen)