Organspende

Ihr Organspendeausweis



www.selbsthilfe-organtransplantierter-nrw.de

Die meisten Menschen finden Organspende gut, die wenigsten haben einen Spendeausweis.

In Deutschland warten rund 12.000 Menschen auf ein lebenswichtiges Organ. Jeden Tag kommen etwa 14 Menschen dazu.
 
  • Jeden Tag sterben 3 Menschen auf der Warteliste.
  • Auf eine Niere wartet ein Mensch im Schnitt 7 Jahre
  • 82% der Bundesbürger stehen der Organspende positiv gegenüber.
  • 98% der Deutschen wollen im Notfall ein neues Organ für sich haben.
  • Nur 67% würden aber einer Organentnahme nach ihrem Tod zustimmen.
  • Nur 17% der Deutschen besitzen einen Organspendeausweis.
  • In Spanien werden die meisten Organe gespendet (32 Organspender auf 1 Mio. Einwohner)
  • In Deutschland gibt es 14,7 Organspender auf 1 Mio. Einwohner.
  • Bremen ist das Bundesland mit den meisten Organspendern (31,8 auf 1 Mio. Ein.), gefolgt von Thüringen (23,8).
  • Im Jahr 2011 wurden in Deutschland 4.54 Organe transplantiert.

Die Selbsthilfegruppe Organtransplantierter NRW Trift sich regelmäßig im Johanneshaus der Thomas Morus Kirche, Breslauerstr.1, 40822 Mettmann
 
Ansprechpartner:
Hans J. Schmolke
 Zwingenberger Weg 59
42553 Velbert
Telefon: 0 20 53/ 92 34 80
Telefax: 0 2053/92 34 81

www.selbsthilfe-organtransplantierter-nrw.de


Wir haben...
...1991 die erste Selbsthilfegruppe für Organtransplantierte und deren Angehörige für den Raum Düsseldorf gegründet. Heute sind wir ein starker Landesverband in NRW mit Kooperationspartnern in anderen Bundesländern.
 
Wir haben...
...seit Gründung der Selbsthilfegruppe das Ziel, Lebensfreude und Hoffnung zu erwecken sowie auch zu zeigen, dass es auch nach der Transplantion möglich ist, ein normales Leben zu führen, wenn man sich an bestimmte Empfehlungen hält.
 
Wir pflegen...
...bei unseren Treffen die sozialen Kontakte. Die hier entstehenden guten Verbindungen sind uns sehr wichtig.
 
Wir halten...
...Kontakt zur Ärzteschaft, welcher für uns Transplantierte sehr wichtig ist. Durch diesen Dialog erreichen wir, dass die Arzt-Patienten-Verbindung zu einer guten Compliance für den Patienten führen.
 
Wir haben...
...regelmäßige Gruppentreffen. Gemeinsame Ausflüge und eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier tragen zum guten Zusammenhalt des Selbsthilfeverbandes bei.

Unsere Arbeit:

Betreuung
von Patienten und deren Angehörige während der Wartezeit auf ein Spenderorgan. Unsere langjährige Erfahrung in der Begleitung von VAD Patienten hat vielen Menschen Mut gemacht und geholfen. Die Kontakte zu den Patienten bleiben i.d.R. bestehen.


Aufklärung
nach der Transplantation für den Patienten und Angehörige in gemeinschaftlichen Gesprächen.


Informationen und Beratung
zu dem Stand neuer Entwicklungen und Fortschritte der Organtransplantation, den Begleiterscheinungen und Medikamenten, durch Kontakte und Gespräche zu und mit den Ärzten, Kliniken und Fachreferenten.


Vorträge
von Fachärzten und Arzt-Patienten-Seminaren zu relevanten Themen der Transplantation.


Regelmäßige
regionale Gruppentreffen


Gemeinsame
Unternehmungen wie z.B. Ausflüge etc.


Unser gemeinsames Ziel:

S uchen und finden von Gleichgesinnten
E insamkeit durch Gemeinsamkeit überwinden
L ebenssituation verbessern
B eziehungen aufbauen und verbessern                          
S chwierigkeiten zusammen meistern
T eilnehmen und Verstehen
H andeln in eigener Sache
I nformationen geben
L ösungen entdecken und entwickeln
F reude am Leben finden: Jetzt erst recht!
E rfahrungen austauschen